Montag, 02. Oktober 2017

Helmrestaurant, Bergstation Sexten

Sextner Kamingespräche 3



Schönheit bewegt!

Wie können wir eine Kultur der Schönheit im Weltkulturerbe Dolomiten UNESCO pflegen?
Inwiefern ist die Schönheit der Landschaft ein statisches oder dynamisches Konzept? Wie kann man die Schönheit pflegen, und wodurch könnte sie gefährdet sein? Welchen Einfluss hat die lokale Kultur auf die Erhaltung und Verbesserung der Schönheit? Inwieweit ist nachhaltige Mobilität auch eine ästhetische Entscheidung?

Diesen spannenden Fragen geht ein Fachpublikum im Dolomites UNESCO Forum I nach, welches am 02. Oktober bereits nachmittags stattfindet. Das Resultat hieraus wird dem Publikum der Sextner Kamingespräche am Abend im Helmrestaurant in Sexten präsentiert.

Namhafte Referenten aus der Schweiz, Österreich und Italien werfen einen interessanten „touristischen bzw. architektonischen Blick“ auf das Thema. In der anschließenden Podiumsdiskussion hoffen wir auf rege Teilnahme.

Referenten



Daniel
Luggen

Kurdirektor von Zermatt CH

Lebenslauf

Dipl. Ing. Patrick Lüth

Managing Director & Partner Snohetta

Lebenslauf

Prof. Dr. Harald Pechlaner

akademische Leitung der Veranstaltung

Lebenslauf

Programm

17:00- 18:00

Auffahrt mit der Helmseilbahn & Come together am Kamin im Helmrestaurant

18:00

Eröffnung & Begrüßung durch den Präsidenten von Sextenkultur

18:15

Impulsreferat Prof. Dr. Harald Pechlaner „Schönheit bewegt“

Daniel Luggen “Tourismus braucht Schönheit & Mobilität, Best practice Beispiel Zermatt”

Dipl. Ing. Patrick Lüth “Architektur gestaltet Berge – Berge gestalten Architektur”

19:15-20:00

Podiumsdiskussion mit Statements von Thomas Aichner, IDM, Marcella Morandini, Stiftung UNESCO und weiteren Vertretern aus Wirtschaft, Politik und öffentlicher Verwaltung.

20:00

Kleines Abendessen im Helmrestaurant & Gespräche am Kamin

23.00

letzte Talfahrt

Der Sextner Künstler Ando Fuchs zeigt einige Bilder seiner Dolomitenserie


Anmelden

Die Anmeldung ist leider nicht mehr möglich

Downloads

sexten

kultur

Über uns

Der Verein Sexten Kultur hat durch vielfältige kulturelle Tätigkeit in den 90-er Jahren von sich reden gemacht. Die „Claus-Gatterer-Preisverleihung“ oder „Neues Bauen in den Alpen“ waren nur einige der renommierten Veranstaltungen, welche Sexten Kultur initiiert und mit großem Erfolg durchgeführt hatte.

In Anlehnung an diese, für Sexten so wichtigen Events, hat sich sextenkultur im Jahr 2015 neu formiert und die „Sextner Kamingespräche“ ins Leben gerufen. Auf hohem, wissenschaftlichem Niveau sollen aktuelle tourismusrelevante Themen aufgegriffen, diskutiert und behandelt werden. Das Publikum, aus unterschiedlichsten Tätigkeitsfeldern, ist zeitgeistig, interessiert und informiert.



Die „1.Sextner Kamingespräche“ am 12. Oktober 2015 behandelten das Thema "Spannungsfeld natürliche & künstliche Erlebniswelten im Tourismus“. 250 Teilnehmer beehrten die Veranstaltung im Helmrestaurant Sexten.

Die “2. Sextner Kamingespräche” am 03. Oktober 2016 behandelten das Thema “Megatrend Dolomiten - Wohin entwickelt sich der Dolomiten-Tourismus mit de Aufnahme in das UNESCO Welterbe?” 200 Teilnehmer beehrten die Veranstaltung im Hotel Kreuzbergpass Sexten.